Wir arbeiten jeweils Dienstag bis Freitag Nachmittags in der Hippotherapie mit körperlich Behinderten Menschen. Da wir vermehrt sehr gute Erfahrungen machen durften, wenn uns andere Pferde auf unseren Runden im Wald begleitet hatten, sind wir nun auf der Suche nach freiwilligen Helfern, welche jeweils am Dienstag Nachmittag mit einem zweiten Pferd mit uns mitlaufen. Gerne dürfen sie unsere Pferde auch auf dem Platz in Bodenarbeit und Geschicklichkeit trainieren. Da wir nach Freiwilligen suchen, können sie natürlich selber entscheiden, ob, wann und wie lange sie jeweils kommen möchten. Bezahlen können wir nichts. Ihr Einsatz ist ZUSÄTZLICH zur Therapie, sie müssen also keinerlei Verantwortung in der Therapie übernehmen.

 

So könnte es aussehen:

Wir treffen uns etwas vor dem Eintreffen des ersten Patienten, etwa 13:30Uhr. Sie bekommen von uns ein Pferd, welches sie putzen und am Strick führen werden.  Wir kümmern uns um den Patienten und sobald dieser auf seinem Pferd sitzt, brechen wir gemeinsam (also mit zwei Pferden, zwei Pferdeführern, einer Therapeutin und einem Patienten) auf unsere Runde auf. Dabei gehen wir- je nach Bedürfnis des Patienten- ganz langsam oder im zügigen Schritt. Die Laufzeit beträgt jeweils etwa 30min, danach gibt es eine kleine Pause, in welcher wir die Pferde austauschen.  Wenn sie genug haben, oder spätestens nach sechs Runden, beenden sie ihre schönen Spaziergänge im Wald oder auf dem Sandplatz.

 

Sie bringen mit:

  • Erfahrung im Umgang mit Pferden
  • gute Fitness, sodass sie eine 30min Runde im zügigen Schritt gehen können
  • Freude an der Arbeit mit Menschen und Tieren
  • Alter: mindestens 16 Jahre